"yoga ist eine spirituelle praxis."

anahata flow© yoga

Herz-Yoga
"anahata flow© Yoga" hat seinen Namen von "anahata", einem Wort aus dem Sanskrit, womit das "Herzzentrum" der lebenden Wesen gemeint ist. Im Herzraum sitzen die zartesten Gefühle und die Liebe.

Credo
Dem Körper Liebe geben - in jeder Bewegung und in jedem Atemzug, das ist anahata flow© Yoga. Diesen magischen Herzraum Dir selbst gegenüber aufmachen, wo die Wunder geschehen.

Slow
Die Kraft der sanften, langsamen Bewegung ist nicht nur in alten Yogaschriften erwähnt und von alten, weisen Yogis erkannt, sondern hat in Yin Yoga sogar eine eigene Form bekommen. Vorsicht: überträgt sich aufs Leben!

Heilend
Yin ist eine ausgleichende, passive Yogapraxis, die Dich tief in Dich selbst und Deinen Atem eintauchen lässt. Muskeln und Faszien sind eingeladen, sich zu entspannen und ein Wohlgefühl im Körper zu verbreiten.
 

Somatisches Yoga
Spüren, spüren, spüren, was ist! Mein Yoga gehört in die Kategorie "Somatisches Training", "embodiment" - Menschen ins Spüren zu bringen, war schon immer meine Ausrichtung. Menschen begleiten - auch im Yoga, deren Nervensystem mehr Achtsamkeit braucht, die unverarbeitete Gefühle, seelische Themen, Traumata und Hochsensibilität mitbringen. 

Den Raum fürs Spüren mache ich automatisch auf, weil ich auf der feinstofflichen Ebene viele Instrumente nutze, die man nicht sieht und deswegen manche es nicht sofort erkennen können - eher auf einmal so ein Wohlgefühl bei sich selbst wahrnehmen.

Energy flow
Spüre die Energien in Deinem physischen und subtilen Körper, wie sie in einen ruhigen Fluss kommen und Du sanft wieder in Deine Kraft kommst. 
 

Be water, Yogini!

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.